In eigener Wohnung randaliert

Randalierer in Bad Friedrichshall setzt zwei Polizisten außer Gefecht

+
Symbolbild
  • schließen

Weil der Mann in seiner eigenen Wohnung randalierte, wollten Polizisten ihn in Gewahrsam nehmen. Dann eskalierte die Situation.

Zwei Polizisten wurden am Samstagabend bei einer Verhaftung von einem 46-Jährigen in Bad Friedrichshall derart verletzt, dass sie dienstunfähig wurden.

Zunächst wurde gegen 19 Uhr gemeldet, dass ein Mann am Neckarsulmer Marktplatz in einer Gaststätte randalierte und anschließend eine Autofahrerin beleidigte. Die einschreitenden Polizeibeamten sahen davon ab, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, da er nach Hause wollte. Gegen 21.30 Uhr musste die Polizei dann aber an seiner Wohnung in Bad Friedrichshall-Plattenwald anrücken, weil er dort randalierte.

Randalierer erst mit Pfefferspray und Handschellen zu beruhigen

Da er auch nach dem Eintreffen der Ordnungshüter keine Ruhe gab, sollte er die Beamten aufs Revier begleiten. Der Mann weigerte sich allerdings hartnäckig. Einem Polizisten wollte er in die Hand beißen, erwischte zum Glück aber nur dessen Handschuh, der dadurch kaputt ging. Weil sich der 46-Jährige so heftig wehrte, musste gegen ihn Pfefferspray eingesetzt werden.

Als er dann Handschellen angelegt bekommen hatte, wurde er ruhiger. Er musste den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen. Gegen ihn wird ermittelt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Auch interessant

Schlimmeres verhindert: Passanten stoppen irre Rauschfahrt

Kontrolle: 31-Jähriger flieht von A6-Parkplatz, als er Polizisten sieht - die wissen schnell, warum

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare