Auf der Flucht vor Haftstrafe

Gesuchter Mann versteckt sich an unglaublichem Ort - aber die Polizei sieht glasklar

+
(Symbolbild)
  • schließen

Auf der Flucht vor der Polizei kam ein verurteilter Mann auf eine kuriose Idee für ein Versteck. 

Wo schmutzige Teller und Besteck reinpassen, ist doch sicher auch noch etwas mehr Platz. Das jedenfalls muss ein Mann in Pforzheim gedacht haben. Auf der Flucht vor der Polizei hat er sich nämlich ausgerechnet in eine Geschirrspülmaschine gezwängt. Der 26-Jährige hoffte, dadurch seiner Verhaftung zu entgehen. Demnach war er zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden und hatte seinen Haftantrittstermin verstreichen lassen.

Die Beamten suchten ihn am Mittwoch in der Wohnung seiner Freundin. Die Frau bestritt jedoch, dass er bei ihr sei. Die Polizisten kehrten mit einem Durchsuchungsbeschluss zurück - und entdeckten den Gesuchten in der Spülmaschine. Laut Polizei trat und spuckte der Mann um sich. Erfolglos, mittlerweile sitzt er hinter Gittern.

Auch interessant

Polizei und Tierrettung: Bellender und zitternder Hund nachts aus Auto befreit

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare