Nach Badeunfall

Ehmetsklinge: Suche wird Mittwoch fortgeführt - kaum Hoffnung

1 von 12
2 von 12
3 von 12
4 von 12
5 von 12
6 von 12
7 von 12
8 von 12
9 von 12
  • schließen

Im Zaberfelder Stausee "Ehmetsklinge" wird ein junger Mann vermisst. Die Rettungskräfte haben eine große Suchaktion gestartet.

Um kurz nach 17 Uhr ging am Montagnachmittag der Notruf ein: Ein Mann wird im Stausee Ehmetsklinge in Zaberfeld vermisst. Was war passiert? Ein Pärchen schipperte auf einem Schlauchboot über den Stausee. Dabei fiel der Mann ins Wasser, tauchte nicht mehr auf. Laut seiner Freundin konnte er nicht schwimmen. Die Ursache ist laut Polizei Heilbronn bislang unklar. Die Polizei veranlasste direkt eine große Suchaktion.

Drama an der Ehmetsklinge in Zaberfeld: Mann vermutlich tot

DLRG und Feuerwehr waren mit Tauchern und Booten im Einsatz, auch ein Hubschrauber zog seine Kreise über der Ehmetsklinge in Zaberfeld. Um 20 Uhr wurde die Suche am Montag eingestellt. Der Grund: die Dunkelheit. Am Dienstagmorgen ging die Suche weiter.

Nun ist klar: Der 25 Jahre alte Nichtschwimmer ist nach einem Sturz in die Ehmetsklinge vermutlich ums Leben gekommen. Es sei "sehr unwahrscheinlich", dass der Mann aus Gambia noch lebe, sagte ein Sprecher der Polizei Heilbronn.

Ehmetsklinge: See wegen Suche gesperrt

Die Freundin des Mannes hatte sofort um Hilfe gerufen und Passanten auf den Unglücksfall aufmerksam gemacht. Seitdem sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem 25-Jährigen. Vor Ort suchten insgesamt 132 Einsatzkräfte nach dem vermissten Mann. Darunter befanden sich 13 Taucher im Einsatz, die den Grund des Sees absuchten. Bislang jedoch ohne Erfolg.

Update: Am Dienstag wurde die Suche um 15.39 Uhr erneut unterbrochen und soll am Mittwoch fortgesetzt werden. Auch wenn die Einsatzkräfte alles mögliche unternehmen, bleibt kaum noch Hoffnung übrig. Stand jetzt heißt es wohl: Kein Erfolg, keine Spur, kaum Hoffnung. 

Der See ist bis auf weiteres gesperrt. Es werden Zeugen gesucht, die am Montag zwischen 16 Uhr und 17 Uhr an dem See waren und Hinweise zum Ablauf des Unglücks geben können. Diese werden unter der Telefonnummer 07135/6507 an den Polizeiposten Güglingen erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare