Aggressiv und beleidigend

Peinlich! Betrunkener wird von Arbeitgeber abgeholt

+
Symbolbild
  • schließen

Diesen Tag wird er sein Leben lang nicht mehr vergessen. Ein 32-Jähriger muss von seinem Arbeitgeber betrunken bei der Polizei abgeholt werden.

Einen stark alkoholisierten Mann griffen Passanten am Montagabend in Widdern auf. Er konnte nicht mehr richtig gehen und fiel sogar auf die Straße. Als er die alarmierte Polizei sah, versuchte er zu Fuß zu flüchten - erfolglos. Der 32-Jährige war völlig verschmutzt und war offensichtlich über Felder gelaufen. Er sei auf einem Autobahnrasthof seinen Kollegen davon gerannt, gab er bei der Polizei an. 

Auf seiner "Flucht" vor den Kameraden verlor er seine mitgeführten Gegenstände einschließlich des Gebisses. Per Telefon konnte der Arbeitgeber des Wohnsitzlosen erreicht werden. Dieser war allerdings bereits 150 Kilometer weit weg und musste umdrehen, um seinen Mitarbeiter zu holen. Da die Polizei den 32-Jährigen mit seinen 1,3 Promille und der Gefahr, dass er wieder auf die Straße läuft, nicht alleine lassen konnte, wurde er zum Polizeirevier gebracht. 

Offensichtlich hat der Mann eine "Dienststellenallergie", denn kaum sah er das Gebäude, begann er die Beamten zu beleidigen und wurde so aggressiv, dass er nur mittels körperlicher Gewalt in eine Zelle gebracht werden konnte. In dieser blieb er, bis ihn sein Arbeitgeber abholte.

Auch interessant: 

Am Klosterhof: Betrunkener dreht durch

Zeugen gesucht! Aggro-Schläger attackiert 19-Jährigen

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.