Lektion erteilt

Polizei-Einsatz an Schule in Waiblingen! Schüler überschreiten Grenzen

+
Die Polizei gab Entwarnung. Es hat sich wohl um einen schlechten Scherz an der Schule in Waiblingen gehandelt. (Symbolbild)
  • schließen

An einer Schule in Waiblingen löste der schlechte Scherz zweier Schüler einen Polizei-Einsatz aus.

Zwei Halbstarke haben da wohl nicht weiter gedacht! Denn: Mit einer unbedachten Aktion haben zwei 13-Jährige an einer Schule in Waiblingen einen Polizei-Einsatz ausgelöst. Nachdem sich die beiden Jungs Nachrichten mit - wohl nicht ernst gemeintem - gewaltverherrlichendem Inhalt geschickt hatten, setzte einer der beiden eine Nachricht in der Chatgruppe seiner Schule ab. Darin wies er auf eine mögliche Amoktat durch seinen Kumpel hin. 

Klärendes Gespräch nach schlechtem Amoklauf-Scherz

Ernst gemeint seien diese Äußerungen zu keinem Zeitpunkt gewesen, wie die Polizei in Aalen am Donnerstag mitteilte. Der Schulbetrieb sei durch die Ermittlungen kaum beeinträchtigt worden. Ein Lehrer hatte nach Bekanntwerden des Chatinhalts am Donnerstag die Polizei alarmiert. Der Verfasser der Nachricht hatte sich für diesen Tag krank gemeldet. Mit ihm und seinem Freund, der nicht dieselbe Schule besucht, wurde ihm Beisein der Eltern ein belehrendes Gespräch geführt.

Mehr Polizei-News

Kinder von Männern angesprochen! Die Polizei gibt erste Ermittlungsergebnisse bekannt und warnt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare