Schaden im sechsstelligen Bereich

Heftiges Unwetter! Feuerwehr in der Region im Einsatz

+
Symbolbild
  • schließen

Da hat es ordentlich gekracht! Am Montag gab es ein heftiges Unwetter - mit einigen Folgen.

Zwischen 14.30 und 15 Uhr kam es am Montag in und um Brackenheim, Eppingen, Gemmingen und Schwaigern zu unterschiedlichen Unwetterschäden mit Feuerwehreinsatz. Nach einem Blitzeinschlag fing der Dachstuhl eines Gebäudes an der Kreuzung Eichenstraße/Breitenweg in Oedheim Feuer. 

Dabei stand das obere Stockwerk der Doppelhaushälfte in Flammen. Die Feuerwehr kam vor Ort und löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach Schätzungen circa 200.000 Euro. Zum Auspumpen eines voll Wasser gelaufenen Kellers am Berliner Ring in Eppingen rückte die Feuerwehr gegen 14.30 Uhr aus. 

In der Bahnhofsstraße in Eppingen stürzte kurz vor 14.30 Uhr ein Baum um, der dabei mindestens drei Autos beschädigte, was zu einem Feuerwehreinsatz führte. Auf der Scheuerlesstraße in Eppingen stürzten gegen 14.40 Uhr Äste auf die Fahrbahn, die gegen 15.15 Uhr beseitigt wurden. Einen umgeknickten Baum räumte die Freiwillige Feuerwehr gegen 15 Uhr von der Fahrbahn der Bundesstraße 293 nahe der Einmündung nach Stebbach in Gemmingen.

Auf der K 2151 in Schwaigern versperrrte ein umgestürzter Baum die komplette Fahrbahn, die gegen 15.15 Uhr von der Feuerwehr geräumt werden konnte. Mehrere große Äste stürzten kurz vor 15 Uhr auf die Landstraße auf Höhe einer Mülldeponie zwischen Brackenheim und Stetten. Die Feuerwehr kam zur Räumung vor Ort.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema: 

Nach Absturz: Noch hunderte Balkone in Nussloch gesperrt

Horror-Unfall: Von Bagger überrollt

Alle Polizei-News gibt's hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare