Gesamtschaden: 18.500 Euro

Auto gestreift und geflüchtet! Bald wird klar, warum

+
Der 47-jährige Fahrer setzte seine unsichere Fahrt durch den Landkreis Heilbronn immer weiter fort.
  • schließen

Nach mehreren Schäden im Straßenverkehr stellt die Polizei den flüchtigen Fahrer in Weinsberg-Grantschen.

Wer Fehler macht, sollte dazu stehen. Dieser Verkehrsrowdy sah es jedoch anders, weil er sich gleich mehrerer Vergehen im Straßenverkehr schuldig gemacht hat. Was war passiert?

Verkehrsrowdy flüchtet Richtung Weinsberg

Ein 47-jähriger Opel-Fahrer geriet am Freitag gegen 17 Uhr in der Wimmentaler Straße in Obersulm in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei streifte er den entgegenkommenden BMW einer 27-Jährigen. Dreist: Ohne anzuhalten, fuhr der Mann einfach über Weinsberg-Wimmental in Richtung Weinsberg-Grantschen weiter!

Kurz nach Wimmental geriet der 47-Jährige erneut auf die Gegenfahrbahn, wodurch der 38-jährige Fahrer eines VW Touareg nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Auch nach diesem Vorfall setzte der Opel-Fahrer seine Chaos-Fahrt fort, konnte jedoch in Weinsberg-Grantschen gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Chaos-Tour: Fahrer hatte Alkohol im Blut

Und dann wurde auch klar, warum der 47-Jährige nicht angehalten hatte: Er stand unter Alkohol! Die Polizei führte eine Blutprobe durch und behielt gleich den Führerschein des Verkehrsrowdys ein. Insgesamt entstand an den drei Fahrzeugen ein Schaden von 18.500 Euro.

Auch interessant

13-Jährige in Tauber gefallen: So lief gestern die private Suchaktion

Langfinger am Werk: Mehrere Autos in Brackenheim-Meimsheim aufgebrochen

Nach Raub bei Heilbronner Juwelier: Polizei sucht mit Foto nach Täter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare