Zeugen gesucht

Keine Wunderheilung! Dreiste Betrüger unterwegs

+
Symbolbild
  • schließen

Einer älteren Frau wird eine Wunderheilung versprochen. Stattdessen ist ihr Geld weg. Nun sucht die Polizei Zeugen. 

Das ist dreist! Eine 80-jährige Frau wurde am Montagnachmittag an der Bushaltestelle am Jörg-Rathgeb-Platz in Sontheim von einer 50- bis 55- jährigen Frau in russischer Sprache angesprochen. An Einzelheiten konnte sich die Frau nicht erinnern, ging aber zurück in ihre Wohnung und holte dort einen vierstelligen Geldbetrag. Damit aber nicht genug! Nachdem die Frau zurück an der Bushaltestelle war, wollte die Unbekannte mehr Geld. Im Gegenzug versprach sie der Geschädigten, sie in einer Zeremonie von allen Gebrechen zu heilen. 

Die Frau ging daher erneut in ihre Wohnung, holte dort ihr Sparbuch, ging zur Bank und hob wiederum einen vierstelligen Betrag ab. Das Geld brachte sie zu der mutmaßlichen Betrügerin an die Bushaltestelle. Die wiederum wickelte das Geld in Zeitungspapier und gab es der Geschädigten mit dem Hinweis, die ältere Frau soll das Päckchen mit dem Geld zehn Tage lang unter ihr Kopfkissen legen, zurück. Stunden später öffnete die Frau das Päckchen und bemerkte das Fehlen des Geldes. War ja klar... An der Bushaltestelle soll zudem noch eine weitere Frau mit einem größern Geldbetrag gewesen sein. 

Weitere Geschädigte, sowie Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Mehr zum Thema: 

Knapp daneben! Pinkel-Attacke auf Heilbronner Polizisten

Tierschänder unterwegs! Pferd schlimm verletzt

Alle Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema