Wem gehören die Wertsachen?

Mutmaßliche Diebe schmeißen auf Flucht Schmuck weg

1 von 5
Der Schmuck wurde von den mutmaßlichen Dieben weggeworfen.
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5
  • schließen

Die Polizei kann die gefundenen Gegenstände bislang nicht zuordnen und bittet um Hilfe.

Erst Verfolgungsjagd geliefert, dann Ballast abgeworfen - und zum Schluss doch noch festgenommen. Für zwei mutmaßliche Langfinger verlief eine Fahrt auf der A6 alles andere als erfolgreich.

Die beiden Männer sollten laut Polizei am Dienstagmorgen zwischen den Anschlussstellen Öhringen und Neuenstein zur Kontrolle anhalten. Doch der Fahrer des Pkw Renault, an dem französische Kennzeichen angebracht waren, dachte nicht daran anzuhalten.

Stattdessen gab der Mann Gas, stoppte das Fahrzeug dann aber doch auf dem Standstreifen der Autobahn. Von dort aus setzen er und sein Beifahrer die Flucht zu Fuß über ein angrenzendes Feld fort. Dabei warfen die Beiden Schmuckstücke (siehe Bildergalerie, Anm. d. Red.) weg, bei denen es sich um Diebesgut handeln dürfte.

Gebracht hat ihnen die "Erleichterung" nichts. Nach einer intensiven Fahndung mit Hilfe eines Hubschraubers konnten die Männer vorläufig festgenommen werden. 

Da der Schmuck bisher keinen Tatorten zugeordnet werden konnte, bittet die Polizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 / 104-4444 um Hinweise.

Mehr zum Thema:

Große Hilfe: Kinder geben Polizei Hinweise bei Verfolgung

Brand in Biberach: Polizei tippt auf Brandstiftung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare