Verkehrsschild gestohlen

Erst Wolf, jetzt Bär? In Schefflenz wurde ein Bär gesichtet, aber...

+
In Schefflenz wurde ein Mann im Bärenkostüm gesichtet, also kein echter Bär.
  • schließen

Vor wenigen Tagen wurde in der Region ein Wolf gesichtet. Jetzt lief in Schefflenz sogar ein Bär durch die Straßen. Aber: Es ist nicht so wie es scheint.

Huch, ein Bär treibt in der Region sein Unwesen? Naja, nicht ganz. Dennoch ist das ein sicher nicht ganz alltäglicher Anblick gewesen: Ein etwa 35-jähriger Mann stolzierte am Samstag in einem Bärenanzug mit einem Halteverbots-Schild unter dem Arm die Brauereistraße in Unterschefflenz entlang, was auch die Polizei Heilbronn auf Twitter aufgriff.

Ermittlungen zum Bär in Schefflenz dauern an

Doch der menschliche Bär wollte sich nicht nur einen Spaß erlauben. Offensichtlich hatte er das Höhe der Volksbank aufgestellte Schild gestohlen. Er wurde beobachtet, wie er es dreist in den Kofferraum eines Fahrzeugs legte. Der beobachtende Zeuge sprach den Unbekannten an, dieser ignorierte jedoch die Aufforderung, das Schild wieder aus dem Kofferraum zu nehmen. Der Zeuge konnte lediglich das Kennzeichen des PKW notieren. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Auch interessant

Stau übersehen! Sprinter überschlägt sich auf A6

Alle Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare