Nicht aufgepasst!

Verletzte, Stau und 30.000 Euro - das Fazit eines Unfalls

+
Symbolbild
  • schließen

Auf der A6 bei Neckarsulm hat es am Freitag gerappelt. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Zwei Verletzte, über 30.000 Euro Sachschaden und über sieben Kilometer Stau waren die Folgen eines Unfalls auf der A 6 in Fahrtrichtung Mannheim, zwischen den Anschlussstellen Neckarsulm und Untereisesheim am Freitagnachmittag. Anscheinend fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Audi am Ende eines Staus vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit mit seinem Wagen auf einen Peugeot 206. Der wurde auf einen davor stehenden VW Eos geschleudert, überschlug sich anschließend und blieb auf der Überholspur liegen. 

Der Audi-Fahrer und die 24 Jahre alte Lenkerin des Peugeots erlitten leichte Verletzungen. Die 56-jährige EOS-Fahrerin blieb unverletzt. Die Autobahn musste kurze Zeit voll gesperrt werden, bis die alarmierte Neckarsulmer Feuerwehr den Peugeot aufgerichtet hatte. Danach konnten zwei Fahrstreifen wieder frei gegeben werden.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Aufgepasst! Dreiste "Spendensammler" unterwegs

Unfall-Gafferei! Rentner rast fast in Polizistin

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare