300.000 Euro Sachschaden

Lkw und Bagger landen im Graben - Fahrer verletzt

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4
  • schließen

Am Dienstagvormittag löste vermutlich ein technischer Defekt einen Unfall auf der L1115 zwischen Großbottwar und Kleinaspach aus. Dabei wurde ein 37-Jähriger Mann schwer verletzt.

Ein 37-Jähriger war mit einem Unimog, beladen mit Streugut, und einem Anhänger, beladen mit einem Bagger, in Richtung der Kreisgrenze unterwegs. Vermutlich gab es einen Schaden im Bereich der Anhängevorrichtung des Unimogs. Infolgedessen wurde das Gespann instabil, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete in dem dort verlaufenden Grünstreifen. 

Unimog und Anhänger lösten sich schließlich voneinander. Der Anhänger prallte gegen zwei Bäume und kam zum Stillstand. Der Klein-LKW stürzte auf die Beifahrerseite, so dass sich das gesamte Streugut im Grünstreifen verteilte. Ob auch der Bagger beschädigt wurde, steht noch nicht fest. Der 37-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Er wurde schwer verletzt. Zusätzlich entstanden rund 300.000 Euro Sachschaden.

Mehr zum Thema:

Monatelange Drohungen: 17-Jährige den Hang runtergeschubst

Unfall auf A6: Ein Schwerverletzter bei Bad Rappenau

Alle Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare