Zeugen gesucht

Ludwigsburg: Drei Kinder sprayen und laufen fast ins Verderben

+
Symbolbild
  • schließen

Die drei Kinder zwischen 10 und 14 Jahren war sich der Gefahr, in der sie schwebten, wahrscheinlich nicht bewusst.

Boah, das ist ein absolutes No-Go! Drei bislang unbekannter Kinder haben am Dienstagabend gegen 19.05 Uhr am Westgleis in Ludwigsburg ein Graffiti an ein Stromverteilerhäuschen gesprüht. Die alarmierten Beamten der Bundes- und Landespolizei fanden vor Ort ein zurückgelassenes blau-grünes Kinderfahrrad, einen schwarzen Tretroller sowie eine Spraydose auf. An sich schon keine schlaue Aktion, aber: Was dann kam, ist extrem gefährlich! 

Kinder flüchten über die Gleise in Ludwigsburg

Zeugen gaben an, dass die 10 bis 14 Jahre alten Kinder über die Gleise flüchteten, nachdem sie bei der Tat beobachtet wurden. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.

Ludwigsburg: Polizei mit Bitte und Hinweis

Und einen Hinweis hat die Polizei auch noch: 

"Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Ein Zug, der sich mit 160 km/h nähert, benötigt für eine Strecke von 100 Metern gerade einmal 2,2 Sekunden. Züge können Hindernissen nicht ausweichen und selbst bei einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung beträgt der Bremsweg mehrere hundert Meter. 

Ein elektrisch betriebener Zug, selbst bei einer Geschwindigkeit von über 200 km/h, ist für das menschliche Ohr erst wahrnehmbar, wenn er bereits vorbeifährt. Zudem wird die Sogwirkung von vorbei- und ausfahrenden Zügen meist nicht bedacht. 

Vielen Personen ist nicht bewusst, dass auch außerhalb des ausgehängten Fahrplanes ein Zugverkehr (z.B. Sonder- oder Güterzüge) stattfindet. Unser Appell geht insbesondere auch an alle Eltern und Erwachsene: Sprechen Sie mit ihren Kindern und den Jugendlichen über die Gefahren im Eisenbahnbetrieb und seien sie vor allen Dingen selbst ein Vorbild."

Mehr Polizei-News

Seltsam! Zwei Streifenwagen-Unfälle in Brackenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare