Fataler Leichtsinn

Frontal erwischt! Fußgänger lebensgefährlich verletzt

+
Symbolbild
  • schließen

Er wollte über die Straße - und war wohl betrunken. Jetzt liegt er mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus.

Ein 23-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt, als er die Straße überqueren will. Was ist passiert? Am späten Mittwochabend wollte der Fußgänger vom Bahnhof Mosbach kommend die Odenwaldstraße in Richtung Innenstadt überqueren. Zeitgleich befuhren ein Lkw den rechten Fahrstreifen und auf gleicher Höhe ein PKW den linken Fahrstreifen in Richtung Neckarburken. 

Die 19-jährige Pkw-Lenkerin erkannte die Person offenbar, als sie sich auf der Mitte der Fahrbahn befand. Vermutlich um ihm auszuweichen, steuerte sie ihren Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn. Da auch der Fußgänger seine Laufrichtung änderte und zurücklief, wurde er frontal vom Pkw erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. 

Durch die Kollision erlitt der Fußgänger schwere Kopfverletzungen und musste nach Heidelberg in eine Spezialklinik gebracht werden. Die Autofahrerin wurde nicht verletzt. Der Fußgänger stand vermutlich unter Alkoholeinfluss, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema: 

Mitten in Heilbronn: Verprügelt und beraubt

Nummer notiert! Unfall-Verursacherin einmal zu oft am Tatort

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare