Vorläufiges Aus

Hexenkessel-Unglück: Kein Eppinger Nachtumzug mehr

+
Polizisten stehen vor dem Kessel, in dem die 18-Jährige im heißen Wasser stand.
  • schließen

Der Eppingen Nachtumzug findet nach dem Hexenkessel-Unglück 2019 nicht statt. Wie es weiter geht, ist vorerst ungewiss.

Das war's wohl - vorerst! Der berühmte und inzwischen auch berüchtigte Nachtumzug in Eppingen wird 2019 ausfallen. Das Rathaus teilte laut "Heilbronner Stimme" am Mittwoch mit: "Die Stadt Eppingen und der Eppinger Verkehrsverein bedauern diesen Unglücksfall und werden die Veranstaltung im Jahr 2019 nicht durchführen." Darüber werden auch die mitwirkenden Zünfte informiert. Die Absage gilt zunächst nur für 2019. Wie es weiter geht, bleibt zunächst offen. 

An der Veranstaltung namen regelmäßig 2000 Hästräger und bis zu 10.000 Zuschauer teil. In diesem Jahr kam es zu einem folgenschweren Unglück. Eine 18-Jährige wurde in einen Hexenkessel mit brühendem Wasser gehalten und zog sich dabei schwere Verbrennungen zu. Die Ermittlungen liefen zäh, da keine Angaben von Mitgliedern der Gruppe zu möglichen Tätern gemacht wurden. 

Anfang Dezember wird ein 32-Jähriger mutmaßlicher Beteiligter vor dem Heilbronner Amtsgericht stehen. Er wurde durch Zeugenaussagen aus dem Publikum identifiziert. Der Vorwurf lautet: Fahrlässige Körperverletzung.

Mehr zum Thema: 

Hexenkessel-Unglück! Das sagten die Leser zu einem möglichen Aus


Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare