Zeugen gesucht

Busfahrer schläft anscheinend ein - und gerät auf die Gegenfahrbahn

+
Symbolbild
  • schließen

Der Fahrer sei laut Zeuge gerade noch rechtzeitig aufgewacht, um einen Unfall zu verhindern.

Solch ein Verhalten wäre absolut verantwortungslos! Ein Zeuge berichtete der Polizei, dass am Montagmorgen ein Busfahrer am Steuer eingeschlafen und beinahe ein Unfall geschehen sei. Der Busfahrer, der gegen 7 Uhr zwischen Zaberfeld und Leonbronn unterwegs war, sei mehrmals eingeschlafen. Die Folge: Das Fahrzeug geriet auf die linke Seite. 

Polizei Heilbronn: Busfahrer schläft scheinbar hinter Steuer ein

Ein Pkw kam mit Lichthupe entgegen und der Fahrer sei gerade noch rechtzeitig wieder aufgewacht, sonst wäre es wohl zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Der Fahrer dieses Autos sowie andere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133/2090 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Auch interessant

30.000 Euro Schaden: Auto kracht in Heilbronner Stadtbahn

Widerlich: 13-Jährige in Heilbronn begrapscht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare