Mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort

Feuerwehr im Großeinsatz: Dachgeschosswohnung brennt lichterloh

+
Die Gründe für das Feuer sind noch unklar.
  • schließen

Der Fluchtweg des Mannes war durch die Flammen abgeschnitten.

Das war wirklich Rettung in allerletzter Sekunde: Gestern Abend gegen 21 Uhr brach in einer Dachgeschosswohnung in der Bahnhofstraße in Neckargemünd plötzlich ein Feuer aus!

Gerade noch rechtzeitig war die Feuerwehr vor Ort und befreite einen schwer verletzten 47-Jährigen mit einer Drehleiter. Die Wohnung in Neckargemünd stand voll in Flammen - der Mann hatte keine andere Fluchtmöglichkeit mehr.

Neckargemünd: Gründe für Brand in Sauna noch unklar

Aus unbekannter Ursache stand auf einmal die Sauna in der Dachgeschoss-Wohnung in Neckargemünd in Flammen, wie die Polizei mitteilte. Hinweise auf einen umgehenden Feuerteufel wie vor wenigen Wochen in Kirchardt gibt es bislang offenbar nicht.

Der Brand brach gestern Abend in Neckargemünd aus.                

Der verletzte 47-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr verhinderte zum Glück das Übergreifen der Flammen auf angrenzende Wohnungen. Ob das Haus ebenso nicht mehr bewohnbar sein wird,wie ein Gebäude in Billigheim, das am Freitag in Flammen stand, ist bislang ebenfalls nicht bekannt.

Mehr als 100 Einsatzkräfte waren vor Ort. Das Feuer richtete einen Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro an.

Mehr als 100 Personen waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare