Tragisches Unglück

20 Rinder verenden bei Stallbrand

+
In Boxberg hat ein Stallgebäude gebrannt. Insgesamt 20 Rinder kamen ums Leben. 
  • schließen

Die Tiere mussten teilweise von ihrem Leiden erlöst werden. 

Was für ein tragisches Unglück: Bei einem Stallbrand kamen am Mittwoch in Boxberg-Unterschüpf 20 Rinder ums Leben. Eine Person zog sich beim Versuch, die Tiere zu retten, leichte Brandverletzungen zu. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Insgesamt befanden sich im Boxberger Stall 30 Tiere, zumeist Bullen. Einige von ihnen zogen sich so schwere Verletzungen zu, dass sie vom herbeigerufenen Veterinär von ihren Leiden erlöst wurden. Ein weiteres Tier musste von der Polizei erschossen werden.

Die hinzugerufene Feuerwehr konnte zumindest ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus in Boxberg verhindern. Laut Polizei entstand dennoch ein Schaden von rund 200.000 Euro.

Auch interessant

Hoher Sachschaden: Brand in einer Gartenhütte

Notbremsung verursacht: Verirrte Kuh stoppt Zugverkehr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare