Beamte kontrollieren erst Recht

Fahrerwechsel weckt Interesse der Polizei - Grund ist ganz schnell klar

+
Symbolbild.
  • schließen

22-Jähriger tauscht mit seiner Begleiterin die Plätze, nachdem er einen Streifenwagen passierte - die Idee geht nach hinten los.

Selten dämlich! Ein 22-jähriger Autofahrer fuhr am Mittwoch kurz nach Mitternacht in der Monterau-Allee an den Fahrbahnrand, nachdem er ein Polizeiauto gesehen hatte. Dies weckte die Neugierde der Beamten und als sie sich dem Volkswagen näherten, erkannten sie, dass der Fahrer ausstieg und seine Beifahrerin auf den Fahrersitz rutschte.

Fahrerwechsel: Kein Führerschein und weitere Anzeigen

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der junge Mann keinen Führerschein hat. Deshalb droht dem 22-Jährigen eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Und damit nicht genug: Auch seine Beifahrerin - die sich als Halterin des Fahrzeuges herausstellte - wird einer Anzeige entgegensehen, da sie den Täter ans Lenkrad ließ, obwohl er keinen Führerschein hat.

Mehr Polizeimeldungen:

Mann bricht in Kanzlei ein: Polizei kann nicht glauben, was er dort macht

Brand an Wohnhaus in Neckarsulm: Unbedachte Vorgehensweise wohl schuld

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare