Polizei sucht Zeugen

Filmreifer Einbruch mit Panne bei Bad Rappenau

+
Symbolbild
  • schließen

Sie hatten sich ihren Plan zurecht gelegt, aber dann ging ein winziges Detail in die Hose. Am Ende zogen die Einbrecher ohne Beute weiter. 

Zwei maskierte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch in ein Fürfelder Fast-Food-Restaurant ein. Kurz vor 4 Uhr hebelten die Unbekannten ein Fenster am Drive-In-Schalter des Gebäudes in der Wilhelm-Hauff-Straße auf und stiegen durch dieses ein. Dann ging es zu wie im Kinofilm.

Im Inneren schlugen sie mit einem Vorschlaghammer eine Wand zum Büro des Geschäftsführers ein. Anschließend versuchten sie mithilfe eines Trennschleifers den Tresor zu öffnen. Die Aufnahmen der Überwachungskamera zeigten, dass das Kabel der Maschine zu kurz war. Kleine Panne - passiert. 

Einer der Täter verließ den Tatort und ging zu einer nahe liegenden Baustelle. Dort brach er zwei Container auf und stahl eine Kabeltrommel. Trotzdem gelang das Vorhaben nicht. Die Einbrecher mussten flüchten, als die ersten Reinigungskräfte eintrafen. Die Polizei schließt nicht aus, dass vor dem Gebäude noch ein dritter Täter wartete, der seine Komplizen warnte. 

Mehr zum Thema: 

Auf A6: Lange Staus nach Lkw-Panne

Brachiale Gewalt: Blinde Zerstörungswut in Böckingen

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare