Opfer schreit laut

Versuchter Raubüberfall! Mit der Reaktion des Opfers rechneten die Täter sicher nicht

+
Mindestens einer der Räuber hatte in Bad Friedrichshall ein Messer dabei. (Symbolbild)
  • schließen

In Bad Friedrichshall wurde ein Raubüberfall gerade noch so verhindert.

Lautes Schreien hilft! Das wusste auch das Opfer eines versuchten Raubs am Samstagabend in Bad Friedrichshall-Kochendorf. Denn: So blieb es beim Versuch! Gegen 21.45 Uhr war eine 57-Jährige nach einem Besuch auf dem Lichterfest zu Fuß unterwegs. Sie ging auf dem Gehweg der Hagenbacher Staße in Richtung Hagenbach. Kurz nach dem Kreisverkehr klopfte ihr plötzlich jemand auf die Schulter. Als sie sich umschaute, bemerkte sie vier junge Männer, die sie kurz zuvor bei der Ohrnberger Straße standen sah. 

Ein Räuber zückt ein Messer in Bad Friedrichshall

Da ihr die Situation bedrohlich vorkam, begann sie sofort laut zu schreien. Einer sagte daraufhin, sie soll nicht so laut schreien, sondern ihr Geld rausgeben. Das wiederholte er mehrmals. Die Überfallene reagierte nicht, sondern schrie weiter. Als mindestens einer ein Messer zeigte, nahm sie ihre Handtasche fester, sagte sie habe kein Geld und schrie weiter. Daraufhin flüchtete das Quartett. Offenbar nahmen sie die Beine in die Hand, weil drei Radfahrer vorbeikamen, die in Richtung Bad Friedrichshall-Innenstadt fuhren. 

Die Polizei sucht Zeugen des Raubüberfalls

Alle vier waren dunkel angezogen, zwei von ihnen hatten eine Kapuze über den Kopf gezogen. Der eine, der das Geld forderte, sprach deutsch ohne Akzent. Bei den Tätern handelt es sich offenbar um Südländer mit dunklem Hautteint und schwarzen, mit Undercut gestylten Haaren. Da zur Tatzeit noch viele Passanten unterwegs waren, hofft die Polizei auf Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 07136 98030 beim Posten Bad Friedrichshall melden möchten.

Mehr Polizei-News

Mitten in Heilbronn: Polizei steht nach seltsamer Messerstecherei vor einem Rätsel

In Boxberg: Vier schwer Verletzte bei Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare