Weiterfahrt untersagt

Zollbeamte mit Glücksgriff! Dank Kontrolle kein Unfall auf der A6

+
Symbolbild
  • schließen

Die Zollbeamten halten einen Omnibus mit Anhänger auf der A6 an. Das erweist sich als goldrichtig.

Was für ein Glückstreffer! Bei einer Kontrolle auf der A6 hielten Zollbeamte am Donnerstagmorgen einen Omnibus mit einem Gepäckanhäger auf dem Parkplatz Bauernwald in Höhe von Kirchardt an. Das Gute: Da der Anhänger offensichtliche Mängel aufwies, riefen sie ihre Kollegen von der Verkehrspolizei hinzu - zum Glück!

Denn die Spezialisten aus Weinsberg stellten dann fest, dass der um rund 50 Prozent überladene Anhänger so gravierende Mängel aufwies, dass er einem Sachverständigen vorgeführt wurde.

Kontrolle bewahrte vor einem Unfall auf der A6!

Dieser stellte wiederum fest, dass sowohl die Betriebs- als auch die Feststellbremse fast ohne Bremswirkung waren. An einem Reifen war aufgrund einer starken Abnutzung bereits die Karkasse sichtbar.

Der Rahmen, der Achskörper und die Achsaufhängung waren nicht nur stark verformt, sondern sogar teilweise gerissen. Da der Anhänger als verkehrsunsicher eingestuft werden musste, beschlagnahmte die Polizei das Kennzeichen des Hängers und untersagte die Weiterfahrt.

Die Kennzeichen und die Zulassungsbescheinigung werden über die rumänische Botschaft den zuständigen Verkehrsbehörden übersandt.

Mehr Polizei-News

Nach Motorradunfall! Unglaublich, was da ans Licht kommt

Unfassbar! Katze angefahren und schwer verletzt liegen gelassen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare