Kontrolle verloren

Motorradfahrerin stürzt bei Bremsmanöver und verletzt sich schwer

+
  • schließen

Die Frau bemerkte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihr bremsten und verlor die Kontrolle über ihr Bike.

Nach einem Sturz mit ihrem Motorrad wurde eine 44-jährige Frau am Sonntag schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Bikerin fuhr gegen 16.20 Uhr hinter einer Fahrzeugkolonne auf der Landesstraße von Neuenstein in Richtung Grünbühl. Auf Höhe der Einfahrt nach Pfaffenweiler wollte ein vorausfahrender Pkw-Lenker rechts abfahren und bremste deshalb stark ab.

Der hinter ihm befindliche Autofahrer reagierte noch rechtzeitig und verringerte ebenfalls rasch seine Geschwindigkeit. Die Motorradfahrerin bemerkte die Verzögerung jedoch offenbar zu spät. Sie bremste zwar ebenfalls stark ab, verlor dabei jedoch die Kontrolle über ihre Suzuki und stürzte.

Tragisch endete ein Motorradunfall in Tamm, wo ein 20-Jähriger seinen schweren Verletzungen erlag. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare