Quietschende Bremse als Ursache

Pferd erschrickt sich! Kutschfahrt endet in Klinik

+
(Symbolbild)
  • schließen

Der Kutschfahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik kam.

Vermutlich durch ein quietschendes Bremsgeräusch kam es am Sonntag zu einem Unfall einer Pferdekutsche. Das Gespann war auf einem geschotterten Feldweg zwischen Mulfingen-Hollenbach und Mulfingen-Ailringen unterwegs, als sich eines der beiden Tiere erschrak und beide Pferde mitsamt der Kutsche durchgingen. 

In einer abschüssigen Rechtskurve kam das Gespann nach links von der Fahrbahn ab und durchfuhr zunächst einen Graben. Hierbei wurden der Fahrzeugführer sowie die beiden Mitfahrer von der Kutsche geworfen und verletzt. In der Folge verfing sich die Kutsche an einem Baum und Pferde sowie Kutsche kamen zum Stehen. 

Während die Mitfahrer ersten Erkenntnissen zufolge nur leicht verletzt wurden, musste der Kutschführer aufgrund seiner Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Uni-Klinikum Würzburg verbracht werden. Eines der beiden Pferde wurde am Hinterlauf verletzt.

Auch interessant

Folgenschwere Verwechslung: Auto gerät außer Kontrolle und überfährt Fußgängerin

Polizei im Einsatz: Ente gut, alles gut

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare