Krass!

Junger Autofahrer liefert sich irre Verfolgungsjagd mit Polizei

+
Ein Autofahrer hat sich in Mannheim eine wilde Jagd mit der Polizei geliefert.
  • schließen

Die Flucht endete mit einem Crash in ein Polizeiauto.

Ein Autofahrer hat sich in Mannheim einer Polizeikontrolle entzogen und sich eine wilde Jagd mit den Beamten geliefert. Auf der Flucht missachtete er nach Polizeiangaben von Mittwoch einige rote Ampeln, streifte mehrere geparkte Wagen und überfuhr beinahe eine Passantin auf dem Gehweg. Schließlich fuhr er auf einen Funkwagen auf und verletzte dabei Beamte darin leicht. 

Während seiner Festnahme rebellierte er. Die Bilanz nach sieben Kilometern Verfolgungsjagd: Verletzte, Schäden an zwei Funkwagen und fünf geparkten Fahrzeugen sowie ein umgefahrenes Schild. Der Sachschaden liegt bei knapp 30 000 Euro. Der 27-Jährige hat keinen gültigen Führerschein. Außerdem besteht der Verdacht, dass er Drogen konsumiert hatte. Im Krankenhaus wurden ihm Blutproben entnommen. 

Insgesamt waren zwischenzeitlich 13 Funkwagenbesatzungen im Einsatz.

Auch interessant

Unnötig: Ungeduldiger Autofahrer verursacht Unfall in Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare