Spektakuläres Ende

Geisterfahrer flüchtet vor Polizei und kracht gegen Baum

+
Ein 25-jähriger Geisterfahrer hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und ist dabei gegen einen Baum gekracht.
  • schließen

Das Auto ist Schrott, der Mann wurde auch im Krankenhaus nicht von der Polizei aus den Augen gelassen. 

Ein 25-jähriger Geisterfahrer hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Mannheim geliefert und ist dabei gegen einen Baum gekracht. Der Mann sei am frühen Dienstagmorgen mit seinem Auto in falscher Fahrtrichtung auf dem Luisenring unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Als ihn eine Polizeistreife kontrollieren wollte, flüchtete er mit Vollgas - weiterhin in falscher Richtung. 

Der 25-Jährige verlor nach kurzer Zeit die Kontrolle über seinen Wagen und knallte gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls war so enorm, dass der Motor aus dem Wagen geschleudert wurde. Der Mann wurde verletzt, konnte bei seiner Festnahme aber noch Widerstand leisten. Er wurde von der Polizei in ein Krankenhaus begleitet.

Auch interessant

Gegenverkehr übersehen: Zwei Verletzte bei Leingarten

Massencrash: Missglücktes Überholmanöver löst Kettenreaktion aus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare