Lange Ermittlungsarbeit

Fingerabdrücke entlarven Randalierer nach über zwei Jahren! 

+
Hinterlassene Fingerabdrücke führten zum Ermittlungserfolg.
  • schließen

Die  Ermittler legten den Fall nicht zu den Akten, wurden nun mit einem Erfolg belohnt. 

Ob die Randalierer noch mit Ärger gerechnet haben? Es war die Nacht zum 18. Juli 2016, als in Mainhardt, Bubenorbis, Michelfeld und Großerlach Randalierer ihr Unwesen trieben, Vorgärten verwüsteten und Gartenschmuck zerstörten. Nun, über zwei Jahre später, konnten von der Polizei anhand damals gesicherter Fingerspuren zwei Tatverdächtige für diese Taten ermittelt werden.

Ein inzwischen 19-jähriger junger Mann und sein 21-jähriger Freund sind dringend tatverdächtig, insgesamt neun Sachbeschädigungen begangen zu haben. Nach Angaben des 19-Jährigen fuhr er zusammen mit seinem Freund - aus einer Alkohollaune heraus - in jener Nacht wahllos durch die Gegend und hatten Gegenstände im Wert von einigen hundert Euro zerstört.

Auch interessant

Von Straße abgekommen: Promille-Fahrt in Adelsheim endet mit hohem Sachschaden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare