Endstation Ausnüchterungszelle

Betrunkener Autodieb richtet Chaos an - dann macht er etwas Kurioses

+
Ein Auto steht vor einem Haus, nachdem der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte.
  • schließen

Seine Fahrt in einem gestohlenen Auto endete für einen jungen Mann schmerzhaft - und hat nun noch ein Nachspiel. 

Nach einer turbulenten Spritztour mit einem gestohlenen Auto ist ein betrunkener 24-Jähriger am Montagabend in Ludwigsburg in Baden-Württemberg zu Fuß geflohen - allerdings nicht, ohne seine Tat selbst telefonisch der Polizei zu melden. 

Zur Fahndung des Flüchtigen musste die Polizei trotzdem einen Hubschrauber einsetzen, wie das zuständige Präsidium am Dienstag mitteilte. Aufgegriffen wurde der Abenteurer schließlich bei sich zuhause.

Mann mit gestohlenem Auto in Ludwigsburg unterwegs: Fahrt endet an Hauswand

Zuvor hatte der junge Mann ohne Führerschein das Auto in Böblingen gestohlen und war damit von dannen gedüst. In Ludwigsburg verlor er dann die Kontrolle: Er fuhr geradeaus über einen Kreisverkehr, streifte ein parkendes Auto und einen Baum, bis das Auto an einer Hauswand zum Stehen kam. 

Dabei verletzte sich der Fahrer leicht - und rannte davon. Die Nacht musste der Mann zum Ausnüchtern auf dem Polizeirevier verbringen.

Auch interessant

Online: Kurioses Ebay-Angebot ruft Polizei auf den Plan

Lappen weg: Mit drei Promille durch Neckarsulm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare