An Anschlussstelle Ludwigsburg Nord

Übermüdeter Fahrer auf A81 baut heftigen Unfall

+
(Symbolbild)
  • schließen

Das Auto krachte in die Leitplanken und gegen einen Lastwagen.

Ein vermutlich übermüdeter 35 Jahre alter Fahrer eines Ford Fiesta verursachte am Samstagvormittag einen Unfall auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsburg Nord mit etwa 10.000 Euro Sachschaden. 

Der Fahrer des Fords war auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn 81 in Richtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsburg Nord nickte dieser kurzzeitig hinter seinem Lenkrad ein und touchierte mit seinem Auto zweimal die rechte Leitplanke. Der 35 jährige kam mit seinem Auto nach der Kollision mit der Leitplanke ins Schleudern und krachte in das Heck eines Sattelschleppers eines 59 Jahre alten Lastwagenfahrers. 

Unfall auf A81: Auto kracht in Leitplanke und schleudert gegen Lastwagen

Nicht mehr fahrbereit blieb der Ford nach einem erneuten Anstoß an der rechten Leitplanke im Anschlussbereich der A 81 Ludwigsburg Nord liegen. Der 35 jährige Ford Fahrer und der Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen sowie die Auffahrt zur Autobahn A 81 gesperrt werden. 

Auch interessant

Mit 150 durch die Stadt: Irre Verfolgungsjagd in Heilbronn

Zeugen gesucht: Polizei liefert sich filmreife Verfolgungsjagd mit Audi-Fahrer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare