Mitten in der Nacht

Verfolgungsjagd durch Künzelsau! Mann flüchtet mit über 100 km/h

+
Mit über 100 km/h versuchte ein Mann in Künzelsau vor der Polizei zu flüchten. 
  • schließen

Als die Beamten den Mann endlich stellen, erleben sie eine Überraschung.

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein Autofahrer in der Nacht zum Freitag in Künzelsau. Gegen 1 Uhr fiel er einer Polizeistreife auf, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr zur Taläckerstraße einfuhr. Als die Polizeibeamten ihn für eine Kontrolle anhalten wollten, gab der Mann Gas.

Er raste, teilweise mit einer Geschwindigkeit von weit über 100 km/h, in die 30er-Zone des Wohngebiets. Sein waghalsiges Fahrmanöver nutzte ihm jedoch nichts. Die Streifenwagenbesatzung blieb ihm auf den Fersen und stoppte seinen Audi vor einem Wohnhaus in der Claude-Monet-Straße. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Einen Alcotest verweigerte der 31-Jährige. Ebenso war er nicht bereit, einen Führerschein vorzulegen.

Zur Personalienfeststellung musste er die Ordnungshüter deshalb zum Polizeirevier und anschließend zur Blutprobe ins Krankenhaus begleiten. Dies ließ er nur sehr widerwillig über sich ergehen und stieß Beleidigungen aus. Rechtliche Konsequenzen gegen den Mann folgen.

Auch interessant

Horrorfall: Auto kracht auf A81 ungebrems in parkenden Lkw

Feuer auf A6: Wohnmobil brennt aus und verursacht Explosionen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare