Großer FInderlohn

Junge findet 1200 Euro und wird für seine Ehrlichkeit belohnt

+
Banknoten von 50, 20 und 10 Euro liegen auf einem Tisch.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

Statt das Geld einzustecken, übergab es das Kind seinem Vater. Der brachte es umgehend zur Polizei. 

Ein Junge hat auf dem Heimweg von der Schule 1200 Euro gefunden - und sich als ehrlicher Finder erwiesen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, hatte der Neunjährige am Freitag in Markgröningen  einen gepolsterten Umschlag auf der Straße gefunden. Der Inhalt: 1200 Euro in verschiedenen Scheinen von 5 bis 500 Euro. 

"Er hat es brav mit nach Hause genommen und seinem Vater gezeigt", sagte der Sprecher. Der brachte das Geld zur Polizei - wo der Besitzer den Verlust gemeldet hatte. "Er hat auch glaubhaft versichern können, dass er wirklich der Besitzer ist."

Leer ging der Schuljunge aber nicht aus: Er bekam 200 Euro Finderlohn. Warum der Mann so viel Bargeld bei sich hatte, konnte die Polizei allerdings nicht sagen.

Auch interessant

Überführt: Fingerabdrücke bringen Polizei auf Spur von Randalierern

Von Straße abgekommen: Promille-Fahrt endet mit hohem Sachschaden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema