Fahndung nach Verkehrsunfall

Darum flog der Polizeihubschrauber über die Region!

+
  • schließen

Einen ziemlich kuriosen Fall erlebten die Beamten gleich zum Wochenstart. Das Ende ist nicht weniger überraschend.

Mit einem großen Aufgebot und sogar Hilfe aus der Luft war die Polizei am Montag im Einsatz. Gesucht wurde ein Mann, der kurz vor 18 Uhr einen Unfall zwischen Obrigheim und Aglasterhausen verursachte. Am Hohbergaufstieg war er in einer starken Linkskurve ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Dabei wurden das Fahrzeug und die Leitplanke stark beschädigt.

Doch statt den Unfall zu melden und auf die Polizei zu warten, suchte der Mann die Flucht und rannte einen Abhang hinunter. Da nicht feststand, ob der Mann davon lief um sich der polizeilichen Unfallaufnahme zu entziehen oder weil er durch den Unfall unter Schock stand, starteten die Polizeibeamten eine Suche nach dem Mann.

Zunächst erfolglos. Später erhielten die Ermittler dann aber den Hinweis, der mutmaßliche Unfallfahrer mit einem Linienbus über Mörtelstein nach Aglasterhausen gefahren ist. Doch auch hier blieb er verschwunden. Am Dienstagmorgen dann die Wende: Der Mann stellte sich selbst bei der Polizei! Zugleich gab er an, sich an nichts mehr erinnern zu können. Die Polizei vermutet gesundheitliche Gründe hinter der Flucht, Alkohol soll nicht im Spiel gewesen sein.

Mehr zum Thema:

Davongerast: Unglaubliche Unfallflucht auf der A81

Vor Heilbronner Disco: 20-Jähriger rastet komplett aus

Streit mit dem Ex: Frau landet am Ende in Zelle

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare