In Brackenheim

Mann rastet bei Festnahme aus - und tritt Scheibe am Streifenwagen aus

+
Symbolbild
  • schließen

Der Mann stand im Verdacht, zuvor einen Unfall verursacht zu haben und geflüchtet zu sein.

Dieser Mann ließ seiner Wut freien Lauf! Denn: Er trat am Mittwoch nach seiner Festnahme die Scheibe eines Streifenwagens heraus. Doch was war genau passiert? Nach Angaben der Polizei stand der Mann im Verdacht, am Dienstagabend in der Brackenheimer Georg-Kohl-Straße einen Unfall verursacht zu haben und anschließend geflüchtet zu sein. Da das Kennzeichen seines Wagens an der Unfallstelle zurückblieb, konnte die Polizei rasch die Wohnadresse ermitteln. 

Polizei Heilbronn: Festgenommener tritt Scheibe aus Streifenwagen aus

Als die Polizisten ihn kurz nach Mitternacht zuhause antrafen, zeigte er sich sehr aggressiv und weigerte sich, seinen Ausweis und den Führerschein zu zeigen. Seine Personalien gab er auch nicht an, weshalb er festgenommen wurde. Als er mit Handschließen versehen zum Dienstfahrzeug gebracht wurde, leistete er heftigen Widerstand. In dem Mercedes Vito gelang es ihm, sich zu drehen und mit dem Fuß so heftig gegen eine Seitenscheibe zu treten, dass diese zerstört wurde und auf die Straße fiel. Nach einer Blutentnahme wurde er aufgrund seiner anhaltenden Aggressivität in eine Spezialklinik verbracht.

Auch interessant

Serientäter gesucht: Unbekannte brechen 19 Autos auf

Unglaublich: Anwohner parkt Notarztwagen während eines Einsatzes um

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare