Kurioser Vorfall

Betrunkene Frau rastet auf Faschingsparty aus und beißt Polizisten

+
(Symbolbild)
  • schließen

Die Polizei wurde gleich doppelt in die Sporthalle nach Obergimpern gerufen. Beim zweiten Vorfall wurde dann ein Polizist verletzt.

Völlig die Kontrolle verloren hat eine 20-Jährige am Montagabend auf einer Faschingsveranstaltung in Bad Rappenau-Obergimpern. Erst randalierte die junge Frau in der Halle und griff andere Gäste an. Sie tobte und schrie noch immer, als die alarmierte Polizei in der Obergimperner Sporthalle eintraf. 

Gerangel auf Faschingsparty: Betrunkene Frau beißt Polizisten gleich doppelt

Als ein Beamter schließlich nach ihr griff, um sie aus der Menschenmenge zu ziehen, eskalierte die Situation komplett: Die Frau biss dem Polizisten in den Finger. Daraufhin ereignete sich ein Gerangel und beide fielen zu Boden. Die 20-Jährige warf sich auf den Ordnungshüter und biss ihm kräftig ins Gesicht! Erst anschließend konnte sie festgenommen werden.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen kam heraus, dass die Frau bereits zuvor einen Partygast gebissen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von eineinhalb Promille.

Weiterer Vorfall in Obergimpern: Alkoholisierter Jugendlicher randaliert auf Faschingsparty

Es war allerdings nicht der einzige Vorfall bei der Veranstaltung. Bereits zuvor hatte die Polizei sich um einen 15-Jährigen kümmern müssen, der stark alkoholisiert war. Dieser war von der Security aus der Halle geworfen worden, versuchte aber über den Hinterausgang zurück ins Partygeschehen zu gelangen. Als er von der Security erwischt wurde, verhielt er sich sehr aggressiv und beleidigend. 

Als eine Polizeistreife eintraf, rastete er regelrecht aus, so dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Erst als ihn seine Mutter auf dem Revier in Eppingen abholte, wurde der polizeibekannte Jugendliche ruhiger.

Auch interessant

Stuttgarter Bahnhof: Vier Gleise gesperrt, Polizei im Einsatz - der Grund ist kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare