Ärger beim Rosenmontagsball

Handfeste Auseinandersetzung bringt Frau in die Zelle

+
  • schließen

Nach einem Streit konnte sich die Besucherin der Veranstaltung nicht mehr beruhigen. Das hatte für sie drastische Auswirkungen.

Insgesamt zufrieden war die Polizei mit dem Verlauf des Rosenmontagsfaschings in der Neckarsulmer Ballei. Nur bei einem Vorfall mussten die Ordnungshüter in diesem Jahr "handfest zupacken". Nachdem zwei Frauengruppen kurz nach Mitternacht in einen heftigen Streit gerieten, wollte Security-Personal die zum Teil alkoholisierten "Damen" trennen.

Insbesondere zwei Schwestern ließen sich dann nicht überzeugen, dass das gegen sie ausgesprochene Hausverbot seine Richtigkeit und Gültigkeit hat. Deshalb schritt auch die Polizei ein, was bei einer 29-Jährigen auf völliges Unverständnis stieß. Der Frau mussten Handschellen angelegt werden, bevor sie in einer Zelle des Polizeireviers eine kurze Zeit der Nacht verbringen durfte. 

Bilder: Faschingsparty beim Rosenmontags-Ball in der Ballei

Gegen sie wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und anderem ermittelt.

Mehr zum Thema:

Kuriose Verhaftung: Promille-Teenie in Heilbronn außer Rand und Band

Großer Fund: Polizei stellt mehrere hundert Pillen Ecstasy sicher

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare