Auf Autobahnrastplatz

Polizeibeamter durch Angriff schwer verletzt

+
  • schließen

Der Angreifer rastete ohne Vorwarnung plötzlich aus.

Ein 37 Jahre alter Sattelzuglenker hat am Mittwoch auf dem Autobahnrastplatz Reußenberg zwei Polizeibeamte angegriffen und dabei einen Beamten schwer und den weiteren leicht verletzt. Eine Zivilstreife des Polizeipräsidiums Heilbronn hatte sich gegen 11.30 Uhr auf dem Rastplatz Reußenberg der Autobahn (A6) in Richtung Mannheim befunden, als sie von einem vermutlich psychisch kranken Mann angegriffen und verletzt wurden.

Der Mann war ohne vorherigen Zusammenhang auf den geparkten Zivilwagen der Polizei zugegangen und hatte auf diesen eingeschlagen. Als sich die Polizisten als solche zu erkennen gaben und ausstiegen, verpasste der Mann einem Beamten einen gezielten Fußtritt gegen den Bauch und versuchte dem anderen Beamten einen Faustschlag gegen den Kopf zu versetzen. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen und konnten den 37-Jährigen schließlich überwältigen.

Der Mann wurde zunächst mit Unterstützung weiterer Kollegen auf die Dienststelle verbracht, wo es im weiteren Verlauf zu einer zweiten Widerstandshandlung kam. Nachdem bei dem Mann der Verdacht einer psychischen Erkrankung vorlag, wurde er von einem Arzt in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. 

Ein 40 Jahre alter Polizeibeamter hatte bei dem Angriff schwere Verletzungen erlitten und musste vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden. Sein 42 Jahre alter Kollege erlitt eine Beinverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema:

Schockmoment: Kleinkind sperrt Mutter auf Balkon aus

Fensterscheiben zerbrochen: Schüsse in Neckargartach!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.