An der Abfahrt Mundeslheim

Erst Rauch, dann Stichflamme – Auto brennt auf A81 vollständig aus

+
(Symbolbild)
  • schließen

Als der Fahrer in den Motorraum schaut, um den Defekt zu beheben, passiert es: eine Stichflamme steigt in den Himmel.

Feueralarm auf der Autobahn 81. Am Mittwochabend kam es kurz nach 21 Uhr auf der Verzögerungsspur zur Abfahrt Mundelsheim in Richtung Heilbronn zu einem Fahrzeugbrand. Ein 54-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes-Benz und einem Anhänger die rechte Fahrspur der Autobahn, als zunächst Rauchgeruch und kurze Zeit später Rauchschwaden hinter dem Fahrzeug bemerkt wurden.

Der Fahrer hielt auf dem Verzögerungsstreifen an und wollte nachschauen, wo der Defekt an seinem Auto liegt. Dafür öffnete er die Motorhaube. Durch die plötzliche Sauerstoffzufuhr entwickelte sich eine Stichflamme und im weiteren Verlauf brannte der Mercedes-Benz vollständig aus. Der Anhänger und der aufgeladene BMW wurden leicht beschädigt. Die Fahrbahndecke wurde durch die enorme Hitzeentwicklung ebenfalls angegriffen. Zudem entstand durch das Feuer ein leichter Flurschaden im Grünbereich.

Sofort rückte die Feuerwehr mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 35 Mann an. Gegen 22 Uhr war das Feuer gelöscht, ab 23.15 Uhr waren dann auch Verzögerungsstreifen und die gesperrte rechte Fahrspur wieder frei. Es wurde weder der Fahrer noch seine 45-jährige Beifahrerin verletzt. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Auch interessant

Lebensgefahr: Schlimmer Unfall auf der A6 bei Sinsheim

40.000 Euro Schaden: Seniorin fällt auf Betrüger rein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare