Gegen Mast geprallt

Unfall-Tragödie auf A81: Auch zweiter Crash endet tödlich

+
Das Auto prallte bei dem Unfall auf der A81 gegen einen Mast.
  • schließen

Das Fahrzeug prallte mit voller Wucht gegen einen Schildermast auf der Autobahn 81.

Bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Mittwochabend kurz vor 23 Uhr auf der A 81 Heilbronn-Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim ist ein 68-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Ein Folgeunfall am Stauende forderte ein weiteres Menschenleben.

+++Update: 28. Februar, 10.45 Uhr+++

Nach dem tödlichen Unfall auf der A81 und dem daraufhin kilometerlangen Stau, hat es einen weiteren Crash mit tragischen Folgen gegeben. Auch hierbei kam laut Polizei auf der A81 ein Mensch ums Leben.

Zwischen den beiden Anschlussstellen Weinsberg/Ellhofen und Untergruppenbach fuhr ein Autofahrer, vermutlich ungebremst, in das Stauende, das sich nach dem ersten Unfall gebildet hatte. Hierbei wurde dessen Pkw unter den Auflieger eines Lkw geschoben.

Unfall-Tragödie auf A81: Beifahrer stirbt bei Aufprall auf Lkw

Bei dem heftigen Aufprall wurde der Beifahrer getötet, der Fahrer des Autos schwer verletzt. Der Fahrer des Lkw verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Obwohl der Verkehr über den Standstreifen an dem Unfall vorbeigeleitet werden konnte, kam es erneut zu einem kilometerlangen Stau im dortigen Bereich der A81. Ein Gutachter wurde mit der Klärung der Unfallursache beauftragt und hinzu gezogen.

+++Update: 28. Februar, 8:40 Uhr+++

Im Rückstau auf der A81 ist es in Höhe Untergruppenbach zu einem weiteren Unfall gekommen. Hier ist ein Auto unter einen Lastwagen gefahren, wie die Polizei auf echo24.de-Nachfrage berichtet. Derzeit sind die Rettungskräfte vor Ort, weitere Informationen liegen noch nicht vor.

Es muss aber mit zusätzlichen Beeinträchtigungen gerechnet werden. 

+++Update: 28. Februar, 7:50 Uhr+++

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge war der 62-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf dem rechten der drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs. Vom Parkplatz "Kälbling" fuhr ein Pkw-Lenker auf die Autobahn und der 62-jährige wechselte daher auf den mittleren Fahrstreifen. Der nachfolgende 68-Jährige fuhr mit seinem Audi mit vermutlich hoher Geschwindigkeit auf den bereits vollständig auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Sattelzug auf. 

Unfall auf A81: Fahrer aus Auto geschleudert und noch vor Ort gestorben

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi ausgehoben, prallte gegen die Mittelleitplanke und dort gegen den Pfeiler einer Verkehrsanlage. Der Autofahrer wurde aus seinem Fahrzeug auf die Richtungsfahrbahn Heilbronn geschleudert und starb noch am Unfallort. Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Sachverständigen hinzugezogen.

Aufgrund des Unfalls wurde die A81 in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt und der Verkehr an den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim ausgeleitet. Die Richtungsfahrbahn Heilbronn ist nach Abschluss der Bergungsarbeiten seit 4.30 Uhr wieder befahrbar. Seit 9.30 Uhr ist die A81 auch in Richtung Stuttgart wieder frei.

+++Ursprungsmeldung: 28. Februar, 6 Uhr+++

Unfall-Drama in der Nacht zum Donnerstag auf der A81: Zwischen Pleideslheim und Mundelsheim fuhr ein Audi erst einem Lkw auf, wurde dadurch abgelenkt und schanzte auf die Mittelleitplanke. Der Fahrer des Audi kam ums Leben.

Unfall-Drama auf A81: Sperrung dauert an

Das Auto war bei dem Unfall gegen einen Mast geprallt und durch die Wucht des Zusammenstoßes zerfetzt worden. Der 68-jährige Fahrer wurde herausgeschleudert. Für ihn gab es keine Hilfe mehr, er wurde bei dem Unfall auf der A81 getötet.

Bilder zum tödlichen Unfall auf der A81

Die A81 ist am Morgen noch immer gesperrt. Wann der Verkehr wieder rollen kann, ist derzeit nicht absehbar. Es wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare