Der ganz normale Ampel-Wahnsinn

Stuttgarter Initiative fordert "Pferdle-und-Äffle-Ampeln"

+
Pferdle-und-Äffle-Ampelvorschlag.
  • schließen

Statt der Ampelmännchen sollen die SWR-Maskottchen Grün und Rot anzeigen.

Nein, es ist kein Aprilscherz. Private Initiatoren haben in Stuttgart mehr als 12.000 Petitions-Unterstützer gefunden. Für die Forderung, die SWR-Maskottchen "Pferdle und Äffle" in der Landeshauptstadt anstelle der bekannten Ampelmännchen einzuführen.

Die Liste mit den Unterschriften will Klaus Winter, Vorsitzender des "Pferdle-und-Äffle-Fanclubs" Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn überreichen. Er sieht neben einem Alleinstellungsmerkmal für die Stadt ein Vermarktungspotenzial der beiden SWR-Maskottchen.

Äffle-und-Pferdle-Ampeln: Eine sinnvolle Forderung?

Die Forderung ist nicht neu. Bereits in anderen Städten versuchen Kommunen, ihre eigenen Lichtanlagen aufzustellen. In Bamberg kämpft man um die "Sams-Ampel", in Augsburg sollen Ampelanlagen mit dem "Kasperle" der Augsburger Puppenkiste integriert werden. Häufig entsprechen die Maskottchen-Ampeln aber nicht den Richtlinien für Lichtsignal-Anlagen.

Allerdings sind alternative Motive auch schon im Umlauf. In Ostdeutschland gibt es beispielsweise in Leipzig, Zwickau oder Erfurt neben dem Ampelmännchen auch Ampelfrauen. In Erfurt sogar Ampeln mit Bäckern und Wanderern.

Mehr zum Thema:

Durchgedreht: Einkaufs-Wahnsinn im Wertheim-Village

Leichtsinn: Kinder beim Spielen mit Böllern verletzt

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare