Die Pferde tun den Kindern gut 

Toll für Kinder: Lerntraining auf dem Pferderücken

1 von 4
Motorik, Selbstvertrauen und Motivation der Kinder werden durch das pferdegestütztes Lerntraining verbessert. Alina Warkentin (9) ist nach ihrer Schnupperstunde begeistert. Die Schülerin ist manchmal etwas schüchtern, auf dem Rücken von Mirabel wird sie immer aufgeweckter.
2 von 4
Motorik, Selbstvertrauen und Motivation der Kinder werden durch das pferdegestütztes Lerntraining verbessert. Alina Warkentin (9) ist nach ihrer Schnupperstunde begeistert. Die Schülerin ist manchmal etwas schüchtern, auf dem Rücken von Mirabel wird sie immer aufgeweckter.
3 von 4
Motorik, Selbstvertrauen und Motivation der Kinder werden durch das pferdegestütztes Lerntraining verbessert. Alina Warkentin (9) ist nach ihrer Schnupperstunde begeistert. Die Schülerin ist manchmal etwas schüchtern, auf dem Rücken von Mirabel wird sie immer aufgeweckter.
4 von 4
Motorik, Selbstvertrauen und Motivation der Kinder werden durch das pferdegestütztes Lerntraining verbessert. Alina Warkentin (9) ist nach ihrer Schnupperstunde begeistert. Die Schülerin ist manchmal etwas schüchtern, auf dem Rücken von Mirabel wird sie immer aufgeweckter.
  • schließen

"Auf dem Rücken der Pferde..." – können sich Kinder besser konzentrieren, sind an der frischen Luft und haben wieder Spaß an Lern-Übungen. 

"Pferdegestütztes Lerntraining" – das klingt irgendwie kompliziert. Genauso treffend könnte man sagen: "Pferde und Natur tun Kindern, deren Motivation, Motorik und vor allem dem Selbstvertrauen gut. Und mit den richtigen Übungen fördern sie obendrein die Lernfähigkeit." 

Für Kinder von vier bis zwölf Jahren gibt's das ganz besondere Lerntraining in Oedheim. Diana Schiemer bietet es auf ihrer Koppel an. Die gelernte spielpädagogische Lerntrainierin hat die Idee aus dem Internet. Sie erzählt: "Ich habe schon lange nach etwas Passendem für Kinder und Pferde gesucht. Das war genau das Richtige." Die Arbeit mit Kindern und Pferden tut der 36-Jährigen selbst gut – wie sie erklärt: "Es ist so schön zu sehen, wie meine Stute Mirabel den Schülern hilft." 

Eltern wollen Pferd am liebsten mitnehmen

Die Oedheimerin ist mit Pferden aufgewachsen, etwas anderes kann sie sich auch gar nicht vorstellen: "Wir haben bei den Reitstunden ganz unterschiedliche Kinder dabei." Dann lacht sie und fügt hinzu: "Es gibt Eltern, die schon gefragt haben, ob sie das Pferd mit nach Hause ins Wohnzimmer nehmen dürfen, weil die Wirkung auf ihr Kind so toll sei." 

Wer auf der Koppel zu aufgedreht ist, merkt schnell, dass das Tier unruhig wird und überlegt sich beim nächsten Mal, ob ein lauter Ton das Richtige ist. Ganz automatisch entspannen sich Kinder auf dem Pferd. 

Schnupperstunde

Alina Warkentin wagt eine Schnupperstunde mit Mirabel. Die Neunjährige aus Neckarsulm-Amorbach ist anfangs sehr zurückhaltend, die Stute überragt die Viertklässlerin deutlich. Schiemer lässt es langsam angehen und erklärt: "Wenn ich sie jetzt einfach auf das Pferd setzen würde, hätte keiner etwas davon. Die beiden sollen sich erstmal kennenlernen."

Alina streichelt Mirabel vorsichtig, dann führt sie die Stute eine Runde über die Koppel. Schiemer ist immer dabei. Dann sitzt das Mädchen auf. Zunächst wirkt die Schülerin angespannt, dann huscht immer wieder ein Lächeln über ihr Gesicht. Wenn eine Übung gut klappt, strahlt sie richtig. Bälle vom Pferderücken aus in eine Tonne werfen, ein Ei auf einem Löffel balancieren oder über Hindernisse reiten – so macht lernen richtig Spaß. 

Schiemer erklärt: "Wenn den Kindern schon der Kopf raucht, dann kann es einfach gut tun, raus auf die Koppel zu kommen. Aber wir machen auch gezielte Übungen. Zum Beispiel, um das Buchstabieren zu verbessern."

Geduldig wartet Mirabel bis Alina ihr das Wort "Echo" mit Buchstaben-Kärtchen und Klammern in die Mähne steckt. Nach der Stunde ist Alina begeistert und grinst. Sie sagt: "Das war wirklich toll. Ich würde das auf jeden Fall wieder machen. Ich liebe Pferde."

Information und ein tolles Weihnachtsgeschenk

Alle Infos zum Training und Gutscheine für Stunden gibt → hier

Mehr zum Thema: 

Ständiges Ausbalancieren: Darum ist Reiten gut für den Rücken

Packen für den Reiturlaub: Was Anfänger wissen sollten

Tipps für Tierfreunde: So finden Pferdehalter die richtige Tränke für ihr Tier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare