Geringer Schaden

Kinder zündeln in Gewächshaus – Stroh und Holzpalette in Flammen

+
In einer Gärtnerei in Pfedelbach ist ein Feuer ausgebrochen - verursacht von zwei spielenden Kindern. 
  • schließen

Die beiden Jungen hatten sich zunächst als Zeugen bei der Polizei gemeldet. 

  • Ein Gärtnerei-Gewächshaus in Pfedelbach gerät in Brand 
  • Spielende Kinder haben das Feuer verursacht 
  • Sachschaden kaum nennenswert

Am Sonntagmittag ist in Pfedelbach das Gewächshaus einer Gärtnerei in Brand geraten. Zwei Kinder im Alter von 10 und 12 Jahren meldeten sich vor Ort als Zeugen und gaben an gesehen zu haben, wie eine unbekannte Person im Gewächshaus an der Kaiserstraße etwas angezündet und dann davongelaufen sei.

Pfedelbach: Polizei führt ernsthaftes Gespräch mit Kindern - die gestehen alles

Nach einem längeren Gespräch mit der Polizei stellte sich dann allerdings heraus, dass die Jungen geflunkert hatten und selbst für das Feuer verantwortlich waren. Beim Spielen hatten die beiden mit einer Fackel Stroh und eine Palette in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr Pfedelbach war mit vier Fahrzeugen und 30 Mann an der Brandstelle. Zusammen mit Mitarbeitern der Gärtnerei konnte ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Gewächshaus verhindert werden. Glücklicherweise blieb der Sachschaden mit etwa 15 Euro vergleichsweise gering.

Auch interessant

Ein Betrunkener und spärlich bekleideter Mann hat im Enzkreis für Aufsehen gesorgt, weil er eine Windschutzscheibe mit bloßen Händen zerschlug.

Ein Junge (11) ist in Lauda-Königshofen mit dem Auto seiner Mutter ausgebüxt - aus einem traurigen Grund

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare