Mindestens siebenmal

Besitzer stinksauer! Mann nutzt Grundstück als Toilette

+
Symbolbild
  • schließen

Pfedelbach: Ein Mann hat in den letzten Monaten mehrfach das Grundstück eines anderen als Toilette missbraucht.

○ Grundstück seit Juni mindestens siebenmal als Toilette gebraucht.
○ Besitzer hat Wildkameras installiert.
○ "Toilettengänger" klar erkennbar.

Hat dieser Mann etwa keine Toilette zu Hause? In Pfedelbach wurde einem Grundstückbesitzer in den Garten gemacht - mehrfach!

Pfedelbach: Mann nutzt Garten eines Fremden als Klo

Mindestens sieben Mal hat ein bislang Unbekannter seit Anfang Juni in einem Privatgrundstuck in Pfedelbach im Laufe der Nacht seine Notdurft verrichtet. Nachdem das dem Grundstücksbesitzer sprichwörtlich gestunken hat, installierte dieser eine Wildkamera in dem betreffenden Bereich hinter der Garage. Diese konnte nun am frühen Morgen, gegen 4 Uhr, einen Mann bei entsprechender Tätigkeit aufzeichnen. Da er deutlich erkennbar ist, wird wohl bald die Polizei bei ihm klingeln und ihn fragen, warum er sich ausgerechnet diese Stelle ausgesucht hat und ob er zuhause keine Möglichkeit hat, sich zu erleichtern. Das Polizeirevier Öhringen ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch.

Gastaustritt und brennendes Kohlekraftwerk in Heilbronn

In Heilbronn mussten die Rettungskräfte gleich zweimal ausrücken. Der Grund: Ein Gasaustritt.
Bei einem Unfall auf der A6 ist ein Reisebus in einen Lkw gerast. Der Busfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare