Karen Stadler kocht Drei-Gänge-Menü

Steinerin kocht: Weiterhin Rätselraten beim "Perfekten Dinner"

+
Karen Stadler (Zweite von links) mit den anderen Kandidaten von "Das perfekte Dinner".
  • schließen

Wilde Spekulationen auch an Tag drei der Spezial-Ausgabe. Wer ist der Profi bei "Das perfekte Dinner"? Immer noch ist das ganz schwer zu sagen. Heute sollte Karen Stadler aus Neuenstadt-Stein die Konkurrenz von sich überzeugen. 

"Die einzelnen Komponenten klingen auf jeden Fall extrem anspruchsvoll", sagte Kandidat Christian. Kartoffeleis, Wasabischaum, Ingwer-Jus, Kokosschnitte: Egal ob bei Vor-, Hauptspeise oder beim Nachtisch - Stadler zauberte mit den Zutaten.

Auch die Küchengeräte hatten es in sich. Die Austattung von Stadler ist sicherlich profi-like. Doch ist die vermeintliche Wellness-Kosmetikerin in Wahrheit gelernte Köchin? Kandidat Timo: "Anhand vom Menü kann man es diese Woche jedenfalls nicht sagen. Denn auch Christian hatte an Tag eins alles gegeben. Und ebenfalls eine beeindruckende Küchenausstattung vorzuweisen.

Alles lief bei Stadler allerdings nicht glatt: "Backen ist nicht so unser Ding. Mit dem Gugelhupf kannst du auch jemanden ermorden", sagte Stadler über ihr aufwendiges Dessert. Und: "Wenn ich bescheiden wäre, würde ich mir acht Punkte geben."

Von der Konkurrenz gibt's am Ende 26 Punkte - aktuell Platz zwei. Doch, dass sie der Profi ist, das glaubt an diesem Abend keiner der anderen Kandidaten. Na, mal sehen, ob sie damit richtig liegen...

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

"Dinner-Spezial": Ist diese Kandidatin aus Stein der Profi?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare