"Spotted Öhringen"

Facebook-Gruppe gibt Verliebten eine zweite Chance

+
Symbolbild.
  • schließen

Anonymität ist hier geboten. Unentdeckt bleibt trotzdem niemand, der gesucht wird!

"Hallo, suche das wunderschöne Mädchen mit den braunen, langen Haaren, die beim McDonalds in Öhringen arbeitet! Du bist sooo süß und hast mich angelächelt. Gehst mir heut' noch nicht aus dem Kopf, hoffentlich weiß jemand, wer sie ist, ich würde auch gern mit ihr einen Kaffee zusammen trinken!" So geht Kontaktsuche heute! Zumindest in den sozialen Netzwerken...

In der Facebook-Gruppe "Spotted Öhringen" bleibt keiner unentdeckt. Oft läuft man sich über den Weg, ohne sofort die richtigen Worte zu finden. Oder es geht alles ganz schnell und die Zeit, um die potenzielle große Liebe anzusprechen, fehlt. Dafür gibt's in dieser Gruppe die zweite Chance! Anonym sind in der Facebook-Gruppe zwar alle - sowohl die Admins, als auch die Mitglieder. Die Suche nach den jeweiligen Gesuchten läuft dennoch extrem erfolgreich! Wenn's also beim ersten Mal nicht klappt, ermöglicht die Seite ihren Mitgliedern trotzdem die Kontaktaufnahme mit dem Schwarm.

Aber nicht nur Verliebte kriegen in der Gruppe eine zweite Chance. Auch Mitglieder für Motorradfahrgruppen oder Verkupplungsprofis teilen hier ihre Anliegen mit. Ein User schreibt: "Hallo. Suche für einen Freund die hübsche Blondine, die einen weißen Audi fährt. Er würde dich gerne auf einen Kaffee einladen."

Wie es überhaupt zu dieser Idee kam? Eine der drei Gründer erklärt: "Solche Facebook-Seiten gibt's ja auch für viele andere Städte. Wir haben oft gelesen, dass die Leute auf der Suche nach jemandem sind, ihn aber nicht wiederfinden. Also dachten wir, dass wir auch eine Spotted-Gruppe für Öhringen erstellen." Und genau diese Gruppe besteht nun schon seit zwei Jahren.

Was meint ihr: Kontaktsuche lieber im realen Leben, oder in der virtuellen Welt?

Die Anfangszeit war sehr mager. Jetzt können sich die Admins kaum vor Nachrichten retten. Pro Tag kriegen sie etwa 20 Anfragen. Einige davon müssen nach der Veröffentlichung aber wieder gelöscht werden. Die Administratorin erklärt: "Es gibt natürlich auch Leute, die gar nicht gesucht werden wollen. Autokennzeichen sind auch immer eine spezielle Angelegenheit. Viele wollen nicht, dass ihre Beschreibung veröffentlicht wird, deshalb müssen wir die Beiträge entfernen."

Das Feedback, dass die Gruppen-Admins bekommen, ist dennoch überraschend positiv. Die Mitglieder freuen sich, wenn geholfen wird und sprechen dafür ihren Dank aus. Ob sich bereits ein Pärchen aufgrund der Gruppe gefunden hat, wissen die Gründer zwar nicht, der Zweck von "Spotted" wird aber definitiv erfüllt. Die Gründerin sagt: "Der Erfolg ist sofort da. Die gesuchten Leute werden gleich gefunden. Das ist echt der Wahnsinn! Und schließlich ist man selbst auch glücklich, wenn man anderen helfen kann."

Mehr zum Thema:

Facebook: Protest gegen Abholzung der grünen Oase an der Harmonie

Anfragen von fremden Frauen: Männer tappen in Sex-Falle über Facebook

Flirten auf Dating-Portalen: Das Geschäft mit Fake-Profilen

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare