Täter auf der Flucht

Maskierte überfallen Tankstelle in Öhringen - Kassiererin mit Pistole bedroht

+
(Symbolbild)
  • schließen

Am Sonntagmorgen wurde eine Tankstelle in Öhringen überfallen. Der Täter ist auf der Flucht.

+++ Update 22. September, 11.30 Uhr +++

Die Polizei hat nun erste Informationen zum Tankstellenraub in Öhringen veröffentlicht. Demnach betraten zwei Männer kurz vor 6 Uhr am Morgen den Shop der Shell-Tankstelle und bedrohten die Kassiererin mit einer Pistole. Die beiden Täter verlangten Geld und Zigaretten. Nach ersten Erkenntnissen gelangten die beiden Räuber so in Besitz eines geringen Geldbetrags und vier Standen Marlboro-Zigaretten.

Zugleich veröffentlichte die Polizei eine erste Täterbeschreibung: Ein Mann war zirka 1,70 Meter groß, hatte eine breite Statur. Die zweite Person könnte etwas kleiner gewesen sein und hat eine normale Statur. Die beiden Männer trugen sogenannte Bomberjacken in schwarz, dunkle Hosen und dunkle Gesichtsmaske. Sie flüchteten zu Fuß in südliche Richtung.

Die Fahndung mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber verlief bisher negativ. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

+++ Ursprungsmeldung 22. September, 8.44 Uhr +++

Am Sonntagmorgen kam es gegen 6 Uhr zu einem Überfall auf eine Tankstelle in Öhringen. Der Täter konnte anschließend flüchten. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Dabei setzten die Beamten sogar auf Unterstützung aus der Luft und einen Hubschrauber ein. Wie groß die Beute des Tankstellenräubers ist, ist aktuell noch nicht bekannt.

Auch interessant

Diebstahl: Mann probiert Schuhe - und rennt plötzlich aus dem Laden

Auf der Flucht: Dieb stolpert über kuriose Zufälle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare