Jugendlicher festgenommen

Schüler droht mit Waffe! Polizei-Einsatz an Öhringer Schule

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Polizei rückte in Öhringen zu einem heiklen Einsatz aus. Es besteht aber keine Gefahr mehr.

Aufregung in Öhringen! Gegen 13 Uhr kam es am Dienstag zu einem Einsatz der Polizei an der Richard-von-Weizsäcker-Berufsschule in Öhringen. Die Polizei wurde verständigt, nachdem ein 17-jähriger Schüler mutmaßlich damit gedroht hatte mit einer Schusswaffe "alle umzulegen". Die Polizei war sofort unterwegs. Um circa 14 Uhr konnte der 17-Jährige dann von Polizeibeamten im Schulgebäude angetroffen werden. 

Schusswaffe bei Schüler gefunden

Und tatsächlich! Auch eine Schusswaffe konnte bei dem Schüler in Öhringen aufgefunden werden. Aber: Diese stellte sich als Soft-Air Pistole heraus. Ermittlungen zu den Hintergründen und zu dem Motiv des Schülers dauern an. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann die Polizei derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden.

Ähnlicher Fall an einer Schule in Heilbronn

Nach einer Morddrohung an einer Realschule im wenige Kilometer entfernten Heilbronn war im Oktober ein 16 Jahre alter Jugendlicher in Untersuchungshaft gekommen. Die Ankündigungen des Schülers hatten damals einen stundenlangen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Bei dem Jungen waren zu Hause weder Waffen noch Sprengstoff gefunden worden, allerdings eine Anleitung aus dem Internet zum Bau von Sprengkörpern.

Auch interessant

Alle Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare