Schon polizeibekannt

Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Pkw - was sich anschließend herausstellt, ist wirklich krass

+
Die Verfolgungsjagd mit der Polizei endete in der Öhringer Innenstadt.
  • schließen

Die Verfolgungsjagd ist längst nicht das einzige Vergehen des Fahrers.

Eine Verfolgungsjagd durch Öhringen nahm am Dienstag gleich in mehrerer Hinsicht ein überraschendes Ende. Denn was die Polizei alles herausfand, ist wirklich krass.

Verfolgungsjagd mit Polizei: Fahrer gibt sofort Gas

Einer Streife war in der Nacht zu Dienstag gegen 2.45 Uhr ein unbeleuchteter Pkw in der Öhringer Karlsvorstadt aufgefallen. Am Auto waren zudem keine Kennzeichen.

Die Beamten drehten also und versuchten, das Fahrzeug zu stoppen. Doch als der Fahrer die Polizei bemerkte, gab er Gas.

Öhringen: Verfolgungsjagd mit Polizei endet in Tiefgarage

Dann raste er über die Schillerstraße und anschließend in die Innenstadt. Im unteren Parkdeck der Tiefgarage im Schlosshof konnten Wagen und Fahrer schließlich gestellt werden. Doch die Verfolgungsjagd war längst nicht das einzige Vergehen.

Wie sich herausstellte, wurde der Wagen erst kurz vorher vom Parkplatz eines Reifenhandels geklaut. Sämtliche Insassen des Wagens waren minderjährig. Und alle waren von ihren jeweiligen Jugendeinrichtungen als abgängig gemeldet worden.

Nach Verfolgungsjagd: Was sich alles herausstellt, ist wirklich krass

Doch es kommt noch krasser: Der Fahrer selbst war kein Unbekannter für die Polizei. Er hatte bereits am 5. Mai in Großengstingen ein Auto gestohlen - und sich schon da eine Verfolgungsjahrt mit der Polizei geliefert!

Nach dieser Erkenntnis nahm die Polizei alle Jugendlichen zunächst in Gewahrsam. Immerhin: Der Wagen konnte trotz Verfolgungsjagd unversehrt an seinen Besitzer zurückgegeben werden.

Mehr Polizeimeldungen

Ganze Action eigentlich vorbei: Rennwagen fangen auf Heimweg Feuer

Ausnüchterungszelle so schön? Mann landet mehr als einmal drin

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare