Wer macht denn sowas?

Herzlos: Lebende Kaninchen in Plastiktüte entsorgt

Öhringen: Kaninchen ausgesetzt in Plastiktüten
+
Die Polizei sucht Zeugen.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

Das schmerzt jeden Tierfreund: In Öhringen wurden gleich drei Kaninchen entsorgt wie Abfall. Fußgänger entdeckten die Langohren. 

  • In Öhringen wurden mehrere Tiere in Mülltüten entsorgt.
  • Ein Kaninchen starb.
  • Die Polizei sucht Zeugen.
Grausam ist die Entdeckung, die Spaziergänger bereits im Dezember in einem Waldstück in Öhringen-Büttelbronn machten. Dort hatten Unbekannte drei Kaninchen wie Müll entsorgt.

Öhringen: Kaninchen in Mülltüten ausgesetzt

Bereits am 29. Dezember vergangenen Jahres hatten Fußgänger mehrere Zwergkaninchen in Mülltüten im Wald im Gewann "Am Häldenbach" gefunden. Das teilt die Polizei jetzt mit. Eines der grau gefleckten Tiere war bereits tot, die anderen beiden waren der Polizei zufolge gepflegt und in augenscheinlich gutem Gesundheitszustand. 

Neben den Kaninchen wurden auch noch ein Fressnapf und eine Transportbox für die Tiere entsorgt. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, denen plötzlich fehlende Kaninchen in ihrem Umfeld aufgefallen sind. Diese werden gebeten, sich beim Fachbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 104 5050, zu melden.

In Obersulm macht die Polizei am 1. Mai einen schrecklichen Fund: Ein halbierter Hund liegt zwischen Willsbach und Affaltrach

Tierrettern dürfte dieser Fall schon beim Lesen wehtun. Die Tierrettung Unterland ist jüngst sogar nach Australien geflogen, um dort Fellnasen zu helfen. Nun schicken sie die ersten Bilder vom Einsatz. Tierisch geht's auch in Eppingen zu. Der dortige Biber-See ist jetzt sogar für Google interessant

In Flein bei Heilbronn sind Tierhalter derzeit in Sorge. Treibt ein Tierhasser sein Unwesen? Ein Unbekannter hinterlässt fragwürdige Nachrichten und Leckerlis an Schnüren. Die Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema