Audi-Fahrerin erkennt Situation zu spät

Schock für Fahrschüler! Beim Abbiegen kracht es heftig

+
Symbolbild.
  • schließen

Ein Fahrschüler und sein Lehrer werden bei einer Fahrstunde in einen Unfall verwickelt.

Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von zirka 4.500 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Donnerstagabend bei Öhringen. Ausgerechnet während einer Fahrstunde krachte es.

Abfahrt von A6: Audi-Fahrerin erkennt Situation zu spät

Ein 20-jähriger Fahrschüler war gegen 20.20 Uhr zusammen mit seinem Lehrer in einem VW auf der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. An der Anschlussstelle Öhringen fuhr der Schüler ab, um dann nach rechts in Richtung Öhringen zu fahren.

Beim Abbiegevorgang bremste der 20-Jährige den VW noch einmal ab. Eine dahinter mit ihrem Audi fahrende 36-Jährige bemerke dies offensichtlich zu spät und fuhr auf den VW auf. Sowohl der Fahrlehrer als auch dessen Schüler wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die 36-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Alle drei wurden von Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Mehr Polizeimeldungen:

Beim Feiern: Sexuelle Belästigung in Heilbronner Lokal

Hund schaltet Herd ein: Es kommt zu einer Explosion

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare