Durchgefroren aufgefunden

Odyssee nach Rollerkauf: Polizei hilft zwei Männern

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Beamten finden die beiden in einer hilflosen Lage - sie dürfen auf dem Revier übernachten.

Vor einer frostigen Nacht im Freien hat die Polizei zwei Männer in Obrigheim bewahrt. Nach einem Rollerkauf im Raum Karlsruhe waren sie auf dem Rückweg in Richtung Würzburg - allerdings zu Fuß, da der Roller keine Zulassung hatte. "Die ganze Aktion hat einen sehr ungeplanten Eindruck gemacht", sagte ein Polizei-Sprecher. Die 46 und 21 Jahren alten Männer hatten das Gefährt demnach bereits am Sonntag erstanden und wollten es nun die rund 150 Kilometer bis zu ihrem Wohnort schieben.

Polizisten fanden sie in der Nacht auf Mittwoch durchgefroren in einem Gewerbepark, wo sie sich einen Schlafplatz gesucht hatten. Die Männer seien ohne Schlafsäcke unterwegs gewesen, sagte der Sprecher. "Und der Akku im Handy war inzwischen auch leer." Die Polizei bot den Männern an, den Rest der Nacht im Vorraum des Reviers in Mosbach zu verbringen, was sie dankbar angenommen hätten. Donnerstagmorgen machten sie sich wieder mit dem Roller auf den Weg.

Mehr Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare